R. Reinecii scriptores rerum Germanicarum
Francofurti : Wechel
2 X 234 Vergrößern...
Der Sammelband vereint sieben verschiedene Schriften des 16. Jahrhunderts, die im Verlag Andreas Wechel in Frankfurt am Main erschienen sind. Herausgeber dieser Schriften ist Reiner Reineck. Besonders erwähnenswert sind die darin enthaltenen Annalen Widukind von Corveys, die Chronik Thietmar von Merseburgs und die Lebensbeschreibung des Grafen Wiprecht von Groitzsch.

Wiprecht von Groitzsch (*1050 +1124) ist ab 1123 als Markgraf von Meißen und der Lausitz urkundlich belegt. Nach blutigen Auseinandersetzungen mit seinen Widersachern unternahm er 1090 eine Pilgerreise nach Rom und Santiago de Compostela, die in ihm den Wunsch reifen ließ, ein Kloster zu gründen. Folglich gründete er 1091 das Benediktinerkloster Sankt Jacob in Pegau, welches als Ausgangspunkt für die weitere Erschließung des Gebietes bis zur Mulde diente. Dieses Kloster war Mutterkloster des Chemnitzer Benediktinerklosters.

Neben mittelalterlichen Handschriften und Inkunabeln gehören die Titel des 16. Jahrhunderts zu den wertvollsten im Bestand der Stadtbibliothek Chemnitz und sollten deshalb unbedingt erhalten werden.
Restaurierungskosten: 821,10 EUR
Eingegangene Spenden: 0,00 EUR
Es fehlen noch 821,10 Euro zur Restaurierung dieses Werkes.
Nächstes Sorgenbuch...

Projekte

Buchpaten gesucht

Vorleseprojekte für Kinder

Lesen für Ältere: Geschichten von gestern und heute

Mobiler Lieferservice

Puschkin-Club

Lerntisch für Deutschlernende

Besuchen Sie unsere Präsenz auf Facebook