Zahlreiche Schülerinnen und Schüler kommen ins Chemnitzer Weltecho zur Abschlussparty des 10. BuchsommersDer 10. Buchsommer fand am 31. August 2019 seinen krönenden Abschluss mit einer Party im Chemnitzer Weltecho-Club. Rund 110 Schüler*innen durften hier ihre Buchsommer-zertifikate in Empfang nehmen. Überreicht wurden die begehrten Urkunden vom Chemnitzer Bürgermeister für Bildung, Jugend, Soziales, Kultur und Bildung Ralph Burghart, dem Vorsitzenden des Fördervereins der Stadtbibliothek Chemnitz Curt Bertram sowie der Direktorin der Stadtbibliothek Elke Beer.Bürgermeister Ralph Burghart überreicht die Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme an der Sommerleseaktion Umrahmt wurde die Übergabe durch die siebenköpfige Band Endless Factory von der Städtischen Musikschule Chemnitz, die mit ihren Liedern für eine tolle Partystimmung sorgten. Ein Bücher-Quiz sorgte zudem für Spannung unter den Teilnehmer*innen und die glücklichen Gewinner*innen konnten mit Büchergutscheinen nach Hause gehen.

Über 500 Kinder und Jugendliche hatten an der diesjährigen Sommerleseaktion teilgenommen. Unser Förderverein unterstützt die Aktion für Kinder von 11 bis 16 Jahren seit vielen Jahren mit einem finanziellen Zuschuss zur Anschaffung von spannendem Lesestoff.

Wolfgang WeidlichIn großer Trauer und tief empfundener Dankbarkeit nehmen wir von Herrn Wolfgang Weidlich Abschied.

Wolfgang Weidlich verstarb am 7. Juni 2019 im Alter von 90 Jahren.

Der erfolgreiche Frankfurter Verleger wurde in Chemnitz geboren und behielt Zeit seines Lebens eine enge Verbindung zu seiner Heimatstadt. Der Buchhändler und Verleger Wolfgang Weidlich gründete 1992 unseren Verein „Förderer der Stadtbibliothek Chemnitz“. Ein Glücksfall für die Bibliothek, der Weidlich über die Jahre etwa 40 PKW-Ladungen mit Büchern überbrachte. Persönlich. Insgesamt legte er hierfür 40.000 Kilometer zwischen alter und neuer Heimat zurück – fährt gewissermaßen einmal um die ganze Welt.

Auch für den Chemnitzer Geschichtsverein war Wolfgang Weidlich ein Begleiter mit Herz und Tat. Er finanzierte einen Wettbewerb zu stadtgeschichtlichen Arbeiten von Schülerinnen und Schülern sowie Studierenden. Elf Mal wird der nach ihm benannte „Wolfgang-Weidlich-Preis“ von 1996 bis 2017 vergeben.

Insgesamt stellte Wolfgang Weidlich der Stadt Chemnitz eine halbe Million Euro in Bücher-, Sach- und Geldspenden bereit. Bleibende Werte, nicht nur Zahlen. Wolfgang Weidlich wird der Stadt Chemnitz als treuer Unterstützer, vor allem aber als Mensch in Erinnerung bleiben.

Wolfgang Weidlichs Vermächtnis reicht weit über die Welt der Bücher und Spenden hinaus.

Was ist die Bibliothek heute? – Sicher nicht nur Bücher... – Was sehen Sie in dem Universum, ob im Tietz, in den Stadteilbibliotheken, bei Veranstaltungen... – Wo und wie erleben Sie Bibliothek heute?

Anlässlich des 150. Geburtstages der Stadtbibliothek Chemnitz initiierte unser Verein einen Fotowettbewerb, in dessen Rahmen sich die Teilnehmer auf vielfältige Weise diesen Fragen stellten.

Am 26. Juni 2019 wurden unter den eingereichten Fotos die zehn besten Motive ausgezeichnet. Diese sowie 40 weitere Bilder werden in einer Ausstellung, die vom 26. Juni bis 31. August in der Zentralbibliothek im Tietz zu sehen ist, präsentiert.

Besuchen Sie unsere Präsenz auf Facebook