Das Duo ROTER MOHN umrahmte die Festveranstaltung zum 25jährigen Jubiläum des Puschkin-ClubsAm 22. November 2019 wurde im TIETZ das 25-jährige Jubiläum des Puschkin-Clubs würdig begangen. Das Duo ROTER MOHN bot einfühlsame russische Romanzen, Lieder der russischen Roma und auch deutsche Songs dar. Das zahlreich erschienene Publikum war von dem Auftritt begeistert und sang zum Teil die bekannten Lieder mit. Dieses Gesangsduo, das bereits im Jahr 2016 den Puschkin-Club besuchte, zeigte mit Balalaika- und Gitarrenbegleitung sein professionelles Können.

Vor 25 Jahren haben engagierte Chemnitzer den Puschkin-Club gegründet, um die russische Sprache und Kultur zu pflegen und zu bewahren. Die Gründung fällt in die Nachwendezeit, in der die Beziehungen zu Russland vernachlässigt worden. So setzte sich der Puschkin-Club das Ziel die deutsch-russischen Beziehungen wiederaufleben zu lassen und das Interesse an der russischen Kultur in den neuen Bundesländern wieder zu wecken. In diesem Auftrag gelang es z.B. im Jahr 1994 die renommierten russischen Schriftsteller Daniil Granin und Tschingis Aitmatow nach Chemnitz einzuladen und damit ein gewaltiges Publikumsinteresse hervorzurufen. Im Laufe der 25 Jahre war viel Prominenz zu Gast in Chemnitz, unter anderem Gabriele Krone-Schmalz, Gerd Ruge, Dirk Sager und Klaus Bednarz. Sie berichteten über interessante Anekdoten aus ihren Büchern und dem eigenem Leben, welches sie in der Sowjetunion verbrachten, und zeichneten damit ein authentisches Bild Russlands.

Der Puschkin-Club bringt mit seinen Veranstaltungen Bürgern aus der ehemaligen Sowjetunion, aber auch den an russischer Kultur interessierten Deutschen wichtige Höhepunkte, die das Chemnitzer Stadtleben bereichern.

Seit 2015 hat sich der Puschkin-Club dem Förderverein der Stadtbibliothek Chemnitz angeschlossen. Seitdem profitieren beide Vereine von dieser Verbindung.

Besuchen Sie unsere Präsenz auf Facebook